Bloglovin



Follow on Bloglovin

Sonntag, 6. Januar 2013

Buchreview #3 - "Erebos"

Hallo ihr Lieben ♥

Wie schon angekündigt, melde ich mich heute noch ein zweites Mal! Denn heute soll es mal wieder eine Buchreview geben.
Heute handelt es sich wieder um ein Buch von Ursula Poznanski, wie auch schon bei meiner letzten Review. Da mir "Saeculum" sehr gut gefiel, bestellte ich mir kurze Zeit später "Erebos", wovon ich euch heute erzählen möchte.
Gleiches Schema wie letztes Mal: ein paar kurze Infos, dann der Inhalt des Buches und dann meine Meinung, frei von Spoilern!



Titel: Erebos
Autor: Ursula Poznanski
Genre: Thriller
Verlag: Loewe Verlag
Erschienen: Juni 2011
Seitenanzahl: 485
Umschlag: Paperback
Cover: Goodreads




Das Buch erzählt die Geschichte um ein Computerspiel, das an einer Londoner Schule von Schüler zu Schüler gegeben wird, über das aber keinerlei Infos an Andere weitergegeben werden dürfen, die nicht spielen. Auch Nick, der sich bereits über das seltsame Verhalten seiner Mitschüler und die sagenumwobene DVD, die die Runde macht, wundert, bekommt eines Tages von einer Mitschülerin diese DVD angeboten und beginnt, wenn auch mit anfänglicher Skepsis, "Erebos" zu spielen. Schnell stellt sich heraus, dass es sich um ein Rollenspiel in einem dunklen Wald handelt, voll von fabelhaften Wesen und anderen Mitspielern, mit denen Nick auch in der Lage ist zu kommunizieren. Welcher der anderen Spieler im realen Leben wer ist, bleibt allerdings ein Geheimnis, denn über das Spiel zu reden ist strengstens verboten. Doch es bleibt nicht nur bei einem normal PC-Spiel, denn schon bald beginnt das Spiel Nick Aufgaben im realen Leben zu geben und scheint alles über ihn und sein Leben zu wissen. Ein Verwirrspiel aus Freundschaft, Liebe, Hass und einer gehörigen Portion Intrigen beginnt somit.


Nachdem mir "Saeculum" von Ursula Poznanski schon sehr gut gefallen hat, hatte ich sehr hohe Erwartungen an "Erebos" und ich wurde absolut nicht enttäuscht!
Mir gefällt die Idee, von einem Computerspiel, was seinen Einfluss auf die Jugendlichen auch außerhalb des PC's in Anspruch nimmt und in das reale Leben übergreift. Auch die Idee einer sogenannten "Künstlichen Intelligenz", mit der sich das Spiel seine Informationen besorgt, finde ich unfassbar faszinierend und habe mich des Öfteren gefragt, ob es so etwas wohl wirklich einmal geben wird.
Doch nicht nur die Geschichte um das Spiel hat mir gefallen, auch der Hauptcharakter Nick, sein Verhalten, seine Freunde und seine Familie haben das Buch interessant gemacht.
Ich war und bin immernoch vollkommen begeistert und konnte es während der letzten 200 Seiten nicht mehr aus der Hand legen, und las sie deswegen auf einen Rutsch, weil ich unbedingt wissen wollte wie es ausgeht und wie aufgelöst wird was hinter diesem Spiel steckt. Auch die Auflösung war alles andere als vorhersehbar und die Rätsel, die sich einem in den Weg stellten waren wirklich sehr schlau überlegt, man tappte bis zum Ende vollkommen im Dunklen.

Auf Goodreads habe ich "Erebos" 5 von 5 Sternen gegeben, man sieht also, dass es mir wirklich gut gefiel :)

Kennt ihr das Buch vielleicht auch? Und was sagt ihr zu der Grundidee des Buches?

Kommentare:

  1. Ich wünschte, ich würde mehr zum Lesen kommen. :( Ich habe noch so viele Bücher im Bücherschrank, die nur darauf warten, endlich gelesen zu werden...

    Schönen Sonntagabend! :)

    AntwortenLöschen
  2. Klingt wirklich gut & hab schon auf mehreren Blogs davon gelesen. Ich habs schon auf meine Wunschliste bei amazon gesetzt :P

    An Caroline:
    Magst du denn Hugos auch?
    Danke für den Tipp auf jeden Fall mit der NEON ;)

    AntwortenLöschen
  3. I love your blog and univers
    Please come visit my blog
    Kisses ♥
    http://www.mademoisellemode.com/

    AntwortenLöschen
  4. das hört sich nach einem guten buch an! die geschichte klingt interessant und ich mag solche stories auch sehr gern. vor allem, dass du schreibst, dass die auflösung ganz und gar nicht vorhersehbar war, macht mich neugierg. mal schauen, wann ich mir das buch zulege.

    bis die richtigen fotos online kommen, wird es allerdings schon noch einige zeit dauern. ;) ich darf die immer nicht zeigen bevor sie veröffentlicht werden. ^^

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh, dann ran an den Hugo & versuchen! Aber alkoholfrei ists auch lecker :P

    AntwortenLöschen
  6. Erebos ist so verdammt toll! Ich liebe die Idee, die Charaktere und den Schreibstil - das Buch ist der Wahnsinn!

    AntwortenLöschen
  7. Liest meine Freundin gerade auch :)

    AntwortenLöschen