Bloglovin



Follow on Bloglovin

Donnerstag, 8. November 2012

Buchreview #1 - "Die Bestimmung"

Ihr Lieben ♥ 

Mit diesem Post möchte ich gerne eine in Zukunft feste Kategorie unseres Blogs einführen - die Buchreviews. 
Das Lesen gehört zu einem meiner größten Hobbies und für mich ist ein Tag, an dem ich mein Näschen in kein Buch steckte ein verlorener Tag. Es gibt nichts Schöneres, als für ein paar Stunden in eine vollkommen andere Welt abzutauchen und dabei alles andere zu vergessen. 
Und weil ich meine Bucherfahrungen gerne mit euch teilen möchte und euch so eventuell ein paar Bücher schmackhaft machen kann, werde ich hier Bücher reviewen, euch also meine eigene Meinung dazu mitteilen.

Eventuelle Spoiler werden erst in meiner eigenen Meinung zum Buch vorkommen, das wird aber gekennzeichnet. Die Beschreibung des Inhaltes könnt ihr euch gefahrenlos durchlesen :)

Die erste Review wird sich heute um das Buch "Die Bestimmung" von Veronica Roth drehen. Ich hatte schon viele positive Rückmeldungen bezüglich des Buches gelesen, mich aber nicht wirklich dafür interessiert. Bis ich dann mal wieder im absoluten Kaufwahn in einer Buchhandlung endete und das Buch mir sofort in die Augen sprang. Also nahm ich es mit. Und ich kann euch sagen: Das war eindeutig eine sehr gute Kurzschlussreaktion meinerseits. 


"Die Bestimmung" ist ein Buch, welches seinen Schauplatz in einer dystopischen Stadt hat. Also einem Ort, der alles andere als perfekt ist. Diese Stadt ist nach einem großen Krieg in fünf sogenannte "Fraktionen" aufgeteilt worden. Es gibt die Altraun, die besonders selbstlos sind. Die Ferrox, die besonders furchtlos sind. Die Ken, die die Gelehrten sind. Die Candor, die besonders freimütig sind. Und die Amite, die besonders freundlich und friedfertig sind. Nach dem Krieg schloss man sich bestimmten Fraktionen an. War man zum Beispiel der Meinung, dass Selbstsucht der Auslöser für den Krieg war, so schloss man sich den Altruan an, da diese besonders selbstlos sind. (Ich hoffe ihr versteht, was ich euch damit versuche zu sagen.) 
Hauptperson des Buches ist die 16-jährige Beatrice Prior, die in der Fraktion der Altruan mit ihren Eltern und ihrem Bruder lebt. Kurz nach seinem 16ten Geburtstag muss man sich allerdings eigenständig für eine Fraktion entscheiden, der man angehören möchte. Bevor man dies tut, unterzieht sich man sich einem Test, der einem Aufschluss darüber geben soll, welcher Fraktion man am ehesten angehört. Bei Beatrice ergibt sich, dass sie eine sogengannte "Unbestimmte" ist, sie also zu mehreren Fraktionen passt. Diese Tatsache jedoch muss sie verschweigen, da es mehr als gefährlich ist eine Unbestimmte zu sein, da diese als die Außenseiter der Gesellschaft gelten. 
Nachdem sich Beatrice, die sich im weiteren Verlaufes des Buches nur noch "Tris" nennt, für eine Fraktion entschieden hat, behandelt das Buch im Weiteren ihr Leben in eben dieser Fraktion. Wie sie neue Freunde aber auch Feinde findet und sich verliebt. Was wäre ein Jungendbuch ohne eine Liebesstory?

Würde ich euch an dieser Stelle mehr über die Handlung verraten, würde ich euch die Spannung nehmen. Aber ich hoffe, man konnte einen guten Einblick in die Grundthematik des Buches erhalten.

Weiter geht es mit meiner persönlichen Meinung zu dem Buch. Hier können Spoiler auftauchen, also falls ihr das Buch lesen möchtet und ich euch aber nicht die Spannung nehmen soll, dann hört jetzt besser auf zu lesen!


---------- Spoiler-Warnung ----------

4 Worte fallen mir sofort ein: Ich liebe dieses Buch! Veronica Roth hat es mit ihrer Geschichte geschafft, dass mich ein Buch endlich mal wieder völlig begeistert und ich es kaum noch aus der Hand legen mochte. Zuvor las ich ein paar Bücher, die sich extrem zogen und mich somit immer weiter in ein Lesetief trieben, aus dem mich "Die Bestimmung" aber wieder heraus holen konnte. 
Ich mag die Art, wie Veronica Roth Tris' inneren Zwiespalt beschreibt, welche Fraktion sie bei der Zeremonie wählen soll. Man kann nur durch geschriebene Worte absolut nachempfinden, was in Tris vorgehen muss und fühlt zu 100% mit der Protagonistin. Doch eigentlich nicht nur das finde ich unheimlich ergreifend beschrieben. Auch die Zeit in Tris' neuer Fraktion, den Ferrox, ist so detailliert und wunderbar umschrieben, dass man sich praktisch fühlt als würde man selbst im Hauptquartier dieser Fraktion wohnen.
Was natürlich nicht fehlen darf, ist die Liebesgeschichte. Bereits ziemlich am Anfang kann man erahnen, dass sich Tris in ihren Ausbilder Four verlieben wird - und so kommt es dann auch. Die Annäherung der Beiden und die Schüchternheit von Tris lassen das Ganze dennoch nicht zur typischen Mädchenliebesgeschichte verkommen, das mochte ich besonders. Four ist auch ganz klar DER Mann in "Die Bestimmung", den man praktisch nur anhimmeln kann. Dieser Teil wurde also auch nicht außer Acht gelassen.
Einen ganz kleinen Minuspunkt von gefühlten dreitausend Pluspunkten habe ich allerdings. Das Buch endet im totalen Krieg. Die totale Verwirrung, das totale Chaos. Man ist mitten in der Geschichte, fiebert mit und fühlt vor allen Dingen mit. Und plötzlich ist das Buch zu Ende. Man denkt es endet ein Kapitel und findet sich plötzlich bei den Danksagungen wieder. Ich kann euch versichern, dass ich mehr als verwirrt war. Noch schneller war ich nur darin, mir sofort den zweiten Teil "Insurgent" zu bestellen. Diesmal allerdings auf Englisch, da es ich bei "Die Bestimmung" schon ärgerte dieses Buch nicht gleich auf Englisch gelesen zu haben. Man wird also mit einem Cliffhanger der Extraklasse zurückgelassen. Was ja eigentlich nur sehr schlau von der Autorin ist, da man ja in der Regel auch wissen möchte, worauf das Buch auf seinen 475 Seiten hinauslief.

Lange Rede, eigentlich auch langer Sinn, ich möchte ja hier nichts herunterspielen: Kauft dieses Buch, wenn euch das Genre der Dystopien anspricht und habt Spaß wenn ihr es lest. Das kann ich euch nur an euer Herzchen legen! ♥

Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wenn ja, lasst mich doch wissen wie es euch gefallen hat, ja? :)


Kommentare:

  1. Wow, das klingt so nach einem Mix aus Harry Potter (mit Bestimmung zu welchem Team man gehört) & The hunger games (mit einer ganz neuen Welt^^). Trotzdem ists total anders. Ich werds mir mal bei amazon anschauen :) Wie viele Bände gibts davon? Magst du englische Bücher mehr?

    AntwortenLöschen
  2. Gelesen habe ich es noch nicht, aber schon aus anderen Blogs gelesen. Bin mir aber bei Fantasy Büchern immer nicht so sicher, ob sie mein Ding ist. Harry Potter habe ich beispielsweise geliebt und es ist immer noch mein absolutes Lieblingsbuch, aber Twilight und Vampire Diaries fand ich schrecklich. Jedoch muss ich sagen gefällt mir bei diesem Buch die Idee mit den verschiedenen Fraktion sehr gut ;).

    Danke für deine Antwort <3.
    Da haben wir ja was gemeinsam, ich bin nämlich auch ein großer Serienjunkie. Was schaust du denn so? Vielleicht haben wir ja auch ein paar gemeinsame Lieblingsserien ;). The Walking Dead kann ich dir wirklich nur empfehlen, ich fand es auf Anhieb super.

    AntwortenLöschen
  3. Das freut mich sehr :) also wegen der Casio-Uhr, das überlege ich mir echt noch genauer, gerade weil sie so zeitlos ist hätte ich sie sehr gerne! Buchreviews finde ich immer sehr schön, da kann man besser einschätzen, ob das Buch etwas für einen wäre oder eher nicht so. Dieses hier hört sich auf jeden Fall schon mal sehr gut an!

    AntwortenLöschen
  4. Hast du auch Katzen? Ja meiner ist wirklich sehr aktiv, dafür ist meine andere Katze genau das gegenteil und sehr ruhig :)

    AntwortenLöschen
  5. Ja Harry Potter da habe ich die Bücher alle auch mehrmals gelesen und das Schöne ist, man entdeckt immer wieder etwas ,dass man schon nicht mehr wusste und kann die Bücher immer wieder neu erleben. Ich hab bei Twilight ehrlich gesagt nach Band 2 aufgehört, da ich den Schreibstil von Meyer nicht wirklich mag und sie mir in Band 2 das Leiden von Bella nach dem Verlust von Edward etwas zu lange und zu überzogen geschildert hat. Das war ja schon nicht mehr normal. Aber was mich im Fantasy Bereich noch reizt und was ich unbedingt mal lesen möchte ist Percy Jackson, da mag ich nämlich die Filme so und Stefans Diaries, weil die ja wirklich auf der Serie Vampire Diaries aufbauen :).

    Also wir haben schon ein paar gemeinsam, mein absoluter Favorit ist und bleiben Supernatural, auch wenn es etwas schlechter geworden ist und ich finde nach dieser Staffel sollten sie schluss machen, ansonsten noch The Vampire Diaries, Hawaii Five-0 (gibt es etwas besseres als Danno und Steve und die berüchtigten Carguments?), Navy CIS (seit kurzem auch einer meiner Lieblinge), 90210, The Walking Dead, The Tudors, Die Borgias (Deutsche Version), Doctor's Diary, One Tree Hill, Pretty Little Liars, Rizzoli & Isles, Once Upon a Time und ganz neu noch 666 Park Avenue. Also auch ganz schön viel, aber es gibt wirklich so viele tolle Serien <3. Muss aber gestehen ich schaue dafür einfach mehr Serien, als Filme.

    AntwortenLöschen
  6. Danke Süße :)
    Oh ja, haha dann brauchst du auch mal ein Sichtwechsel ;)
    Ich hatte meine auch mehrere Jahre (also hab mir 2x das gleiche Gestell zugelegt xD)
    Ha, das find ich jetzt super, dass ich dich auf was aufmerksam machen konnte :)
    Ohje du Arme :( Aber es gibt ja noch ganz viele andere tolle Bücher die du während der Wartezeit lesen kannst :)
    Ich lese ausschließlich deutsche Bücher! So gut ist mein Englisch irgendwie nicht & ich habe mir mal ein Jugendbuch auf Englisch gekauft & es irgendwann aus lauter Frust weggelegt & nie mehr eins auf Englisch gekauft :D (Halt außer das, das wir fürs Englischabi lesen mussten & das habe ich mir extra nochmal auf Deutsch geholt :D).

    AntwortenLöschen
  7. Darf dein Kater nicht in dein Zimmer? Weil du meintest er kratzt an der Tür? Oder ist er draußen und macht das wenn er rein möchte?

    AntwortenLöschen
  8. Der Schauspieler ist echt genial, alle waren genial :D Kusch Kusch ins Kino mit dir :D
    Wow klingt echt gut das Buch, muss gleich mal mehr dazu lesen ;)
    Kenn ich mit Büchermessi: Bei mir stapeln sich auch immer die Bücher. Ich komm eher wenig zum Lesen, aber Bücher kaufe ich umso mehr :D
    Ich lese gerade Die 13. Stunde. Sehr spannend, aber auch mal etwas Anderes ;) Werde noch von berichten, wenn ich fertig bin!

    AntwortenLöschen